Online Karten reservieren

Hier können Sie einfach und schnell Ihre Karten für die laufenden Vorstellungen reservieren.

Kartenvorbestellung

Adressat unbekannt

Kathrine Kressmann Taylor - szenische Lesung zu den Heimattagen Bruchsal

Aufführungen: 20./ 21. und 27. Februar sowie am 06. und 07. März 2015, Beginn: um 20:00 Uhr
Adresse: Güterbahnhof 5, 76646 Bruchsal

Vor 75 Jahre meldete der Bruchsaler Gauleiter Wagner stolz nach Berlin, sein Gau (Baden und Elsas-Lothringen) sei als erster Gau des Reiches „judenrein“. Die zu diesem Zeitpunkt „nur noch“ 129 jüdische Mitbürger wurden ihrer Heimat beraubt und ins französische KZ Gurs deportiert. Auch vor diesem Hintergrund feiert oder begeht Bruchsal 2015, 70 Jahre nach Kriegsende, seine Heimattage. Und eine der Themensäulen heißt: „Bruchsal gedenkt“. Dem hat sich das Exil Theater angeschlossen und ein faszinierendes, kleines Buch aus dieser Zeit dramatisiert: „Adressat unbekannt“ von der amerikanischen Journalistin Kathrine Kressmann Taylor. Äußerst knapp, in nur wenigen Briefen wird die Geschichte einer deutsch-jüdischen Freundschaft erzählt und vor allem, wie sie in die Brüche ging. Außergewöhnlich daran ist, dass sich der jüdische Freund wehrt und Rache nimmt.

Heute, 75 Jahre später, scheint ein brauner Mob erneut salonfähig zu werden, indem er eine völlig obskure, irrationale Überfremdungsangst schürt. Er stigmatisiert heimatlose Menschen, die z.T. vor unvorstellbarem Leid aus ihrer Heimat geflohen sind oder vertrieben wurden, mit einem Vokabular, das wir eigentlich vor 70 Jahren abgelegt haben. Ein Grund mehr für das Exil Theater, sich bewusst im Rahmen der Heimattage 2015 mit diesem Ungeist und verzerrten Heimatbegriff auseinanderzusetzen.

In einer szenischen Lesung bringen Johannes Ayrle, Vincent Kadus und Johannes Lempp diese Geschichte auf die Bühne. Gelesene und gespielte Szenen wechseln und erzeugen so ein fesselndes Hörspiel für die Augen und Schauspiel für die Ohren. Wobei kein Betroffenheitstheater entsteht, denn am Ende gibt es nicht den Bösen und den Guten, den Täter und das Opfer. Wer hier was ist bleibt offen. Vielmehr ist der Text geeignet, alle vermeintlichen moralischen und ethischen Sicherheiten mit einem Federstreich vom Tisch zu wischen. Nichts ist mehr eindeutig. Für alle risiko- und denkfreudigen Menschen ab 14 Jahren ein MUSS!

 

Hier geht es zur Online-Kartenreservierung>>

 

Kartenvorverkauf Exil Theater

Hirsch-Apotheke
Bahnhofstraße 8 · 76646 Bruchsal
Telefon 07251-2656

Buchhandlung Braunbarth
Kaiserstraße 30 · 76646 Bruchsal
Telefon 07251-384800

 

Kartenvorverkauf Willi die Bühne 

Buchhandlung Braunbarth
Kaiserstraße 30 · 76646 Bruchsal
Telefon 07251-384800

Hirsch-Apotheke
Bahnhofstraße 8 · 76646 Bruchsal
Telefon 07251-2656

 

Online-Kartenreservierung

Hier können Sie Karten für Veranstaltungen im Exil Theater ganz einfach und bequem von Ihrem Computer aus bestellen. Diese werden dann an der Abendkasse für Sie hinterlegt. Einfach das Stück, den gewünschten Termin, die Anzahl der Karten sowie Ihren Namen angeben und die Reservierung abschicken…

Online-Kartenreservierung

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com